Quelle: https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=22615480

Wie Mensch & Salz die Welt veränderten


Der Ur- Stoff Salz – Das Geschenk der Götter

Salz ist der Stoff der die Welt veränderte und bis heute verändert, das Salz gilt nach wie vor als eines der unentbehrlichsten Mineralstoffe für uns Menschen. Auch aus der Perspektive verschiedener kultureller Sichtweisen finden sich interessante Parallelen.

Schon seit Urzeiten gilt auch das Salz als das Bindeglied zwischen der Welt, des Lebens und des göttlichen. Für die Kelten zum Beispiel waren die Ihnen bekannten Thermalquellen ein Geschenk der Götter und bei Griechen und Römern gibt es gar eine Göttergeschichte über die Entstehung bzw. Schöpfung des Salzes. (Salz als Bindeglied zwischen Mensch und Schöpfung)

Neres überbrachte Peleus Salz als Hochzeitsgeschenk zum Schutz gegen die Bösartigkeiten der Welt.
Daher ist auch das verschenken von Salz nach christlich, traditionellem Glauben ein schützendes, spirituelles Geschenk. Aus diesem Grund wird Salz auch bis heute eine natürliche Abwehr- Wirkung gegen den Teufel und allem anderen Schadhaften nachgesagt.

In unseren Küchen ist Salz nicht mehr wegzudenken, damals wie heute. Betrachtet man die Geschichte der Menschheit so finden sich in der Vergangenheit zahllose Konflikte, Streitigkeiten und Kriege bei denen Salz ein entscheidender Grund für den beginn der Auseinandersetzungen war. Salz gilt und galt als unentbehrliches Handelsgut und war stets eng mit politischer Macht und wirtschaftlichen Einfluss verknüpft.


Quelle: https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=22615480
By Sandip Dey, CC BY 3.0,

Marakkanam in Tamil Nadu, Indien, hat viele Salzpfannen, wo sie Meersalz produzieren, indem sie Meerwasser austrocknen, das in Pfannen gepumpt wird. Das Foto zeigt einige typische Salzpfannen.